Linden GmbH, Lüdenscheid > 

„Linden ist Ihr Spezialist für oberflächenveredelte Bauteile aus Kunststoff. Seit mehr als 45 Jahren arbeiten wir für die internationale Automobilindustrie. Wir entwickeln und produzieren Schriftzüge, Markenembleme, Dekorblenden, Nachtanwendungen und Funktionsteile, die höchsten Qualitäts- und Designansprüchen der OEMs gerecht werden. Dabei ist eine unserer Kernkompetenzen, mit Speziallacken hochbrillante Oberflächen zu schaffen, die eine ideale Ergänzung zu den verchromten Designs darstellen.“ Jörg Tilmes - Geschäftsführer

Zukunftweisendes Design geht neue Wege. Wir gehen mit.

Lässt sich eine extravagante Mittelkonsole so modifizieren, dass sie lack- und galvanogerecht produziert werden kann? Dass Lichteffekte integriert werden können? Können Bauteile aus einem Guss hergestellt werden, um Montageschritte zu sparen? Der Weg von der Designstudie auf der IAA bis zum fertigen Serienmodell ist lang und steinig. Deshalb arbeiten wir mit den Designern unserer OEMs bereits eng in der Entwicklungs- und Projektierungsphase zusammen, entwickeln Produktions- und Montagekonzepte und werden in vielen Fällen sogar zum Systemlieferanten.

Damit der gute Stern auf allen Straßen glänzt.

Es ist kein Zufall, dass viele namhafte Automobilhersteller veredelte Interieur- und Exterieurteile bei LINDEN fertigen lassen. Wir beraten unsere Kunden bei der werkzeug-, spritzguss-, lack- und galvanogerechten Gestaltung der Bauteile, entwickeln Werkzeuge für erste Prototypen oder übernehmen gleich die Produktentwicklung, vom Lastenheft bis zur Serienreife. Wie wäre es mit einem glanzvollen Auftritt Ihrer Produkte? Sprechen Sie uns an.

Mitteilung der Geschäftsleitung zur Verlagerung von Spritzgießmaschinen der Linden GmbH

Am 04.04.2020 fand auf dem Gelände der Linden GmbH in der Kalver Straße 26 die geplante Verladung von sechs Spritzgießmaschinen statt. Diese Maschinen waren aufgrund der sich abschwächenden Konjunktur in der Automobilindustrie bereits vor COVID-19 seit mehreren Monaten nicht mehr ausgelastet.

Es ist seit längerem absehbar, dass Linden auf diesen Spritzgießmaschinen aufgrund veränderter Marktbedingungen nicht mehr wirtschaftlich produzieren kann. Wir haben dem Betriebsrat und seinen Beratern umfangreiche Dokumentationen zur Maschinenauslastung und den Unternehmensplanungen zur Verfügung gestellt und Gespräche geführt.

Anpassungen des Maschinenparks auf veränderte Marktbedingungen gibt es bei Linden seit vielen Jahren. Die aktuell in der Kritik stehende Verlagerung von Maschinen ist ein normaler und bei Linden bereits häufig praktizierter Vorgang.

Die Maschinen wurden an einem Wochenende verlagert, damit durch die Verladung die Produktionsabläufe und die Beschäftigung nicht noch zusätzlich beeinträchtigt werden.

Hier ein Kalkül des Unternehmens im Zusammenhang mit Einschränkungen in der Versammlungsfreiheit durch Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Infektionen herzustellen wie in verschiedenen Beiträgen zu lesen ist, verbietet sich in jeglicher Weise. Wir weisen derartige Vorwürfe entschieden zurück.

Durch die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie haben fast alle deutschen Automobilhersteller ihre Werke bis mindestens nach Ostern 2020, zum Teil darüber hinaus, nahezu komplett geschlossen. Bestellte Artikel werden nahezu täglich storniert. Betroffen sind fast alle Automobilzulieferbetriebe in Deutschland und im Märkischen Kreis gleichermaßen.

Aber auch bereits vor der Pandemie war die wirtschaftliche Lage in dieser Branche angespannt. Die Linden GmbH hatte daher bereits vor der Pandemie die Kurzarbeit mit dem Betriebsrat vereinbart und durchgeführt. Die Darstellung verschiedener Medien, dass sich Linden die derzeitige Situation für die Beantragung von Kurzarbeit zu Nutze mache, ist daher vollkommen haltlos und entbehrt jeglicher Grundlage.

Wir verstehen die Sorgen der Mitarbeiter um Ihre Arbeitsplätze, allerdings ist durch die Verlagerung der Spritzgießmaschinen kein Mitarbeiter von einer Kündigung bedroht. Auch darüber ist der Betriebsrat Linden informiert.

05.04.2020

Die Geschäftsleitung
Linden GmbH